AllatRa Pattern Tape
Logo Creative Society KREATIVE
GESELLSCHAFT

ALLATRA TV auf dem “Artistic Cultural Diplomacy Forum 2020” in Berlin

Berlin, Deutschland
19. April 2020

“The Artistic Cultural Diplomacy Forum 2020” fand vom 19. bis 22. Februar in Berlin (Deutschland) statt und wurde vom Institut für Kulturdiplomatie (ICD) organisiert. Das Fernsehteam von ALLATRA nahm an dieser Veranstaltung teil und hatte die Gelegenheit, Menschen aus der ganzen Welt zu treffen. Laut der Organisatorin des Forums Rosie Vilnius: "Das Hauptziel des Instituts für Kulturdiplomatie ist es, globalen Frieden und Stabilität durch die Stärkung und Aufrechterhaltung interkultureller Beziehungen auf allen Ebenen zu gewährleisten. In diesem Jahr werden ähnliche internationale Kultursymposien auf der ICD-Plattform in Washington, London, Ottawa, Berlin und Bonn stattfinden.

 

Rosie Vilnius, Organisatorin von “The Artistic Cultural Diplomacy Forum 2020”

Rosie Vilnius, Organisatorin von “The Artistic Cultural Diplomacy Forum 2020”

Unter dem Motto "Kulturelle Brücken bauen durch Kunst, Kino und Musik" fanden Gästetreffen, Präsentationen kreativer Werke von Musikern und Künstlern, Verkostungen traditioneller Küche, Auftritte von Künstlern und vieles mehr statt. Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Filmemacher, Diplomaten und Pädagogen tauschten ihre Ansichten über die Auswirkungen der Kulturdiplomatie auf die globale Vereinigung der Menschen aus. Besondere Gäste der Veranstaltung waren die Botschafter der Staaten Katar und Jemen in Deutschland.

Das arabische Kulturhaus “Der Divan” hieß die Gäste am zweiten Tag des Forums herzlich willkommen und brachte Vertreter internationaler und friedenserhaltender Organisationen, Kunsthistoriker, Studenten und Journalisten im Kommunikationsprozess zusammen. “Der Divan” ist zu einem Ort der Begegnung und des Dialogs zwischen Ost und West geworden. In einem Interview für ALLATRA TV stellte der Botschafter des Staates Katar in Deutschland Mohammed bin Jaham Al Kuwari fest, dass sich verschiedene Kulturen gegenseitig ergänzen: "Ich denke, wir sollten an den kulturellen Austausch glauben, andere Länder besuchen und kennen lernen und dabei die kulturellen Besonderheiten des anderen respektieren. Denn diese Unterschiede bereichern die Kultur und unser Verständnis von der Welt als Ganzes. ”

 

Mohammed bin Jaham Al Kuwari

Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter des Staates Katar in Deutschland, Mohammed bin Jaham Al Kuwari

Eine interessante Ergänzung des Kulturaustauschs war die Bekanntschaft der Teilnehmer mit der traditionellen Küche verschiedener Nationen - "Gastro-Diplomatie". In der Tat ist die Kenntnis der kulinarischen Traditionen ein wichtiger Bestandteil bei der Herstellung des Dialogs zwischen den Menschen.

Die Gäste der Veranstaltung teilten ihre Eindrücke darüber, wie wichtig solche Treffen sind, bei denen man neue Freunde und zukünftige Partner finden, neue Kulturen kennen lernen kann. In einem Interview für ALLATRA TV stellten die Teilnehmer des Forums fest, wie wichtig es heute ist, alles zu tun, um den Weltfrieden herzustellen. Kulturelles Erbe und universelle Werte spielen eine sehr wichtige Rolle, um dieses Ziel zu erreichen. So zeigen nach den Worten des Botschafters des Jemen in Deutschland, Yahia Mohammed Al-Shaibi, die Reliefs und Artefakte des sabäischen Königreichs, dass die Jemeniten in Frieden und Harmonie untereinander und mit anderen Nationen lebten. Und das bedeutet, dass die Menschen auch heute noch friedlich und in Harmonie miteinander leben können. Dazu ist es notwendig, mehr über solche Ereignisse, die auf die Konsolidierung und Freundschaft der Völker gerichtet sind, in den Nachrichten zu bringen.

 

Yahia Mohammed Al-Shaibi

Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter des Jemen in Deutschland, Yahia Mohammed Al-Shaibi

Musik, Literatur, Kunst, Kino und Theater sind seit jeher eine für alle Menschen verständliche Kommunikationssprache. Sie sind kulturelle Brücken, um Menschen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten zusammenzubringen.

Kommentar schreiben