AllatRa Pattern Tape
Logo Creative Society KREATIVE
GESELLSCHAFT

Ausstellung "Das Unsichtbare. Zum Leben erwachte Petroglyphen des Altai" des Künstlers Eduard Loginov

Nowosibirsk, Deutschland
8. Februar 2020

Im "Haus der Wissenschaftler" des Akademiestädtchens in Nowosibirsk fand eine Ausstellung des Künstlers und Reisenden Eduard Loginov "Das Unsichtbare. Zum Leben erwachte Petroglyphen des Altaistatt, die den archäologischen Stätten der Altai-Region gewidmet wurde.

Die Einzigartigkeit der Maltechnik der Gemälde des Künstlers aus Nowosibirsk überrascht und begeistert zugleich: im direkten Kontakt mit den Felszeichnungen überträgt Eduard mit Hilfe von Stoff und Farben genau ihren Inhalt.


Eduard Loginov - Estampage-Technik  Das Werk von E. Loginov «Sternenstaub»

Der Künstler schafft seine Werke mittels einer einzigartigen Technik — der Estampage

Diese ungewöhnliche Ausstellung erregte die Aufmerksamkeit vieler Besucher vor allem dadurch, dass sie eine ganze Reihe von alten Kodierungen der Kulturen verschiedener Völker enthielt, die in der modernen Wissenschaft noch nicht entschlüsselt sind. Die Suche des Künstlers nach dem eigenen Weg in der Kunst, die Untersuchung alter Schriftzeichen und ritueller Zeichnungen ermöglichten es, ein sowohl ungewöhnliches und interessantes als auch bedeutendes Projekt, nicht nur für Altai und Sibirien, sondern auch für die ganze Menschheit, zu schaffen.

Der Autor führte Exkursionen durch und hielt zahlreiche Vorträge, machte den Besucher mit der unbekannten Welt des Altai vertraut, erzählte von der Wichtigkeit der Erforschung und Erhaltung dieser natürlichen Kunstdenkmäler. Es wurden mehr als 200 Exemplare der Felsmalerei verschiedener Epochen, die sich in der Technik der Ausführung, ihrer Bedeutungen und Symbolik unterscheiden, dem Zuschauer vorgestellt.

 

Eduard Loginov erstellt ein Gemälde 

Eduard Loginov bei der Arbeit

Mit großem Interesse sprachen die Journalisten von ALLATRA TV mit dem Künstler über den historischen Wert und die ursprüngliche Bedeutung der antiken Zeichen und Symbole, die in verschiedenen Teilen der Welt gefunden wurden.  "Die Felskunst entstand vor sehr langer Zeit... Ich denke, dass diese kolossale Kultur aus einem bestimmten Grund existierte. Ihre Hauptfunktion war die Vermittlung von Wissen. Es war eine sehr wichtige Kommunikationsfunktion, ohne sie wäre die Entwicklung der Zivilisation überhaupt nicht möglich gewesen".

Eduard Loginov erzählte davon, was ihn zu echter Kreativität inspiriert und beantwortete gerne die Fragen von Journalisten im Rahmen des Projekts "Kreative Gesellschaft". Der Künstler unterstützte die Initiative der Internationalen gesellschaftlichen Bewegung "ALLATRA" und teilte sein Verständnis über eine schöpferische Gesellschaft: "Die Gesellschaft der Gleichberechtigung, die auf gegenseitigem Respekt der Menschen aufgebaut ist, die hoch entwickelt, natürlich und kultiviert ist".

 

Eduard Loginov, auf der  Suche nach Petroglyphen

Künstler und Reisender Eduard Loginov

Der Künstler bemerkte außerdem: "Die Ideen der Gerechtigkeit, Ideen in Frieden zu leben ohne Krieg — sie finden überall eine Resonanz. Die Werte aller Menschen sind gleich. Ob in Süd- oder Nordamerika, in Afrika, Australien oder in Russland — egal wo: niemand will Krieg, niemand will an Hunger leiden. All das vereint uns".

Und besonders inspiriert hat die Teilnehmer des Gesprächs das Verständnis, dass wir - Menschen, durch die Veränderung unserer inneren Welt zum Besseren in der Lage sind, selbst und bereits heute eine solche Gesellschaft zu erschaffen.

Kommentar schreiben